Freie Demokraten wählen Patrick Muckrasch zum Landtagskandidaten

Freie Demokraten wählen Patrick Muckrasch zum Landtagskandidaten

Die Freien Demokraten im Kreis Düren haben Patrick Muckrasch zum Kandidaten für den Landtagswahlkreis 11 (Städte Jülich und Linnich, Gemeinden Aldenhoven, Inden, Langerwehe, Merzenich, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß) gewählt. Er erhielt 92 % der Stimmen der anwesenden Liberalen.

Der 31-jährige Patrick Muckrasch ist als Steiger bei einem großen Energieversorger tätig. Der anstehende Strukturwandel im Rheinischen Revier ist für den Aldenhovener somit nicht nur abstrakte Förderanträge für Projekte, sondern gelebte Realität. „Unser Kreis wurde jahrzehntelang durch den Bergbau und mit allem was daran hängt geprägt und ist daran gewachsen. Deswegen gibt es auch so viele Menschen hier, die in der gleichen Situation stecken wie ich und sich stark damit identifizieren können. Deswegen sprechen wir überhaupt von einem Strukturwandel. Weil es so viele Bürgerinnen und Bürger in so vielen unterschiedlichen Bereichen betrifft. Es ist das Ende einer Ära“, so Muckrasch in seiner Bewerbungsrede.

Doch jede Herausforderung sei auch eine Chance neue, bessere Wege zu gehen und die Zukunft nachhaltig zu gestalten. Um diese Zukunft weiter im Sinne des Kreises mitgestalten zu können, sei die Regierungsbeteiligung der Freien Demokraten in der Landesregierung unerlässlich.

Der Landtagskandidat will mit seiner Vita die Vielfalt der Freien Demokraten sichtbar machen. „Wir füllen die Rolle der Arbeiterpartei, die die SPD schon seit Jahren verloren hat, wesentlich besser aus. Darüber hinaus sind wir die effektivsten Klimaschützer, die Wirtschafts- und Finanzprofis, die Digitalisierer und Innovationsbeschleuniger. Nur mit uns gibt es weltbeste Bildung, echte Chancengerechtigkeit und ein Aufstiegsversprechen, das den Namen auch verdient hat.“

Patrick Muckrasch ist Mitglied im Kreisvorstand und in der Kreistagsfraktion. Für diese ist er als stellv. Mitglied im Aufsichtsrat der RurEnergie tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.