FDP Aldenhoven mit erfolgreichem Ortsparteitag

Oktober 15, 2018 12:31 pm Veröffentlicht von

 Am vergangenen Montag fand in der Gaststätte Thoma in Siersdorf der ordentliche Ortsparteitag der FDP Aldenhoven statt. Als Gast konnte der Vorsitzende Niclas Pracht die Bundestagsabgeordnete Katharina Willkomm sowie den Jülicher Fraktionsvorsitzenden Clemens Schüssler begrüßen. Neben den Rechenschaftsberichten und Anträgen zur Beitragsordnung stand vor allem die politische Diskussion im Vordergrund. Katharina Willkomm berichtete von ihrer Arbeit aus Berlin und nahm dabei natürlich auch Bezug auf aktuelle Themen wie den Fall Maaßen sowie den Hambacher Forst, welche von der FDP Fraktion deutlich kritisiert werden. FDP-Vize Franz-Peter van Eisern bemängelte die Wohnraumsituation, welche selbst in Aldenhoven angespannt ist und kritisierte das komplizierte Baurecht. 

Für die Europawahl im nächsten Jahr sicherten die Freien Demokraten ihre Unterstützung im Wahlkampf zu um ein Zeichen für Europa und für die EU zu setzen, wovon wir „hier in der Nähe zum Dreiländereck tagtäglich profitieren“, so Pracht. 

Mit Blick auf die Kommunalwahl 2020 merkte er aber auch an: „Politikverdrossenheit wird nicht nur in Berlin oder Brüssel verstärkt, sondern auch in Aldenhoven. Das Vorgehen bezüglich der GAL entspricht nicht dem Eltern- und Schulwillen und ist darüber hinaus noch mit vermeidbaren Kosten verbunden, welche sich gerade Aldenhoven nicht leisten kann. Und auch in der Moscheediskussion ist immer noch keine klare Entscheidung getroffen wurden. Als FDP Aldenhoven wollen wir weiterhin die Stimme der Vernunft sein und ab 2020 unsere Stimme im Gemeinderat erheben. Mitstreiter sind hierbei ausdrücklich willkommen.“ 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von FDP Kreisverband Düren

Kommentare sind geschlossen.