Lindner: Wir brauchen den Staat für die großen Fragen

Juni 22, 2015 10:57 am Veröffentlicht von
Im Sommer-Interview mit Sat.1 kritisiert Christian Lindner den Eingriff in die Freiheit durch Beispiele wie Mietpreisbremse, Dauersubvention für Öko-Energie oder Mindestlohn.
Im Sommer-Interview mit Sat.1 kritisiert der FDP-Vorsitzende Christian Lindner den Eingriff in die Freiheit durch Beispiele wie Mietpreisbremse, Dauersubvention für Öko-Energie, Mindestlohn oder das mittlerweile zurückgenommene Paternoster-Verbot. Dafür brauche man laut Lindner eigentlich nicht den Staat. „Den Staat brauchen wir für die großen Fragen. Ich würde mir wünschen, dass er sich zum Beispiel darum kümmert, dass Multimilliarden-Dollar-Konzerne wie Google, Apple und Amazon in Deutschland Steuern zahlen. Da ist viel gesetzgeberische Kreativität erforderlich, um das auch als Frage der Fairness dem Mittelstand gegenüber durchzusetzen“, so Lindner.
Teil 1 des Sommerinterviews
Teil 2 des Sommerinterviews

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Kreisverband

Kommentare sind geschlossen.